Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

 
 
 

Stellen Sie sich vor …!

 

Heuer hat sich der WVSB am Weltwassertag - wie es inzwischen Tradition geworden ist - der Vorbereitung eines Zukunftsthemas gewidmet. Das kleine Team rund um Geschäftsführer Christian Portschy hat diesen besonderen Tag zum Anlass genommen ein internes Seminar zu veranstalten, unter dem Motto: Stellen Sie sich vor…! Wir erleben gerade einen plötzlichen, großräumigen, länger andauernden Stromausfall… auf Neudeutsch ein Blackout!

Ein Blackout - ein plötzlicher, überregionaler und länger andauernder Strom- und Infrastrukturausfall - ist kein gewöhnlicher Stromausfall. Bei diesem Szenario ist ein zeitgleicher Ausfall der Stromversorgung in weiten Teilen Europas gemeint. Dieser passiert innerhalb weniger Sekunden und kommt ohne jegliche Vorwarnung. Die vollständige Wiederherstellung der Stromversorgung kann Stunden, wenn nicht sogar Tage dauern. Erst in einem solchen Ernstfall würde man merken wie verletzlich unsere Gesellschaft ist. Die Tragweite eines derart weitreichenden Ereignisses können wir uns kaum vorstellen! Doch ohne Strom funktioniert tatsächlich nichts in unserer Welt. Mit diesem Stromausfall würde unsere Gesellschaft schnell an ihre Grenzen stoßen. So gut wie alle lebenswichtigen, stromabhängigen Infrastrukturen (Transport, Kommunikation, Versorgung, natürlich Wasser und noch viel mehr) fallen zeitnah aus bzw. stehen nur mehr mit einer eingeschränkten Funktionalität zur Verfügung. In der Risikomatrix der Sicherheitsstrategie Burgenland wird die Wahrscheinlichkeit eines überregionalen Blackouts als hoch und die Auswirkungen als (sehr) schwerwiegend eingestuft. Für den Energie-Experten Dipl.-Ing. W.I. (FH) Rainer Schlögl, technischer Betriebsleiter der Energie Burgenland, der als Referent fungierte, ist ein solches Szenario in Zukunft keine Frage des Ob, sondern des Wann… Neben einer ausführlichen Präsentation dieser potentiellen Katastrophe ging es auch darum über Lösungsansätze nachzudenken, wie etwaige Auswirkungen eines „Strom-Blackouts“ vermindert werden können. Das eindeutige Fazit der im Anschluss stattgefundenen Diskussion lautete: Sich weiterhin mit diesem Thema beschäftigen, um die wichtigste Aufgabe des WVSB zu garantieren. Es geht nämlich um viel, es geht um eine einwandfreie Trink- und Löschwasserversorgungssicherheit… Wir werden weiterhin berichten!

 

                         Sie erleben gerade einen plötzlichen, großräumigen, länger andauernden Stromausfall …                      zurück

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

zurück