Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

oben
 
 
 

Seit mittlerweile über 2 Wochen fordert uns die Coronakrise alle heraus. Der Schutz der Beschäftigten und die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ist für den WVSB "oberstes Prinzip". Deshalb wurde schon vor über 2 Wochen beschlossen in 2 Arbeitsgruppen zu arbeiten (weiter). Diese Regelung wurde in den letzten Tagen wiederum evaluiert. Seitdem erledigen Mitarbeiter, die Vorerkrankungen bzw. älter als 50 Jahre sind, ihre Arbeit von zu Hause aus. Seit Donnerstag den 2.04. überwachen zwei Mitarbeiter in der Zentrale, in Oberwart, die Anlagen während der Dienstzeit. Alle anderen Mitarbeiter müssen sich unter ständiger Abrufbereitschaft für Notfälle bereithalten. Die „Risikogruppe“ ist von der Rufbereitschaft aber nicht ausgenommen. Darüber hinaus werden die allgemeinen Corona-Schutzmaßnahmen, die jetzt schon im öffentlichen Raum gelten - nämlich Distanz von mindestens einem Meter, gründliches Händewaschen (Desinfektionsspender sind im Verwaltungsbüro und auch im Wasserwerk jeweils bei den Eingängen vorhanden), und dem Einsatz von Schutzmasken genauestens eingehalten. Das Ziel dieser betrieblichen Handlung, ist die Minimierung des Infektionsrisikos am Arbeitsplatz und die Aufrechterhaltung eines guten Teils der Tätigkeit (siehe unten). Die schrittweise Lockerung der Coronavirus-Maßnahmen wird der WVSB sehr genau beobachten und mit seinen Partnern (siehe unten bei den eingestellten Aufgaben) genau besprechen. Kurzfristig bleibt aber der WVSB im Krisenmodus! Durch die eingeführte Verlagerung von Aktivitäten in den „virtuellen Raum“ ist auch mit dieser reduzierten Mannschaft die Trinkwasserversorgung weiterhin völlig sichergestellt.

wird weiterhin durchgeführt

Überwachung der Wasserversorgung samt Störungsbehebungen.

Sicherstellung der Wasserversorgung samt Gebrechensbehebungen (Rohrbrüche usw.).

Kontrolle und Reinigung der Wasserversorgungsanlagen wie Wasserwerke, Brunnen Übergangeschächte, Lager und Fuhrpark usw. mehr

Inspektion der Transportleitungen und Außenanlagen.

Überprüfung der elektrischen Anlagen samt Erstellung von Prüfbüchern dieser.

Ablesung des Wasserverbrauchs mittels Funkwasserzählern.

Interne Arbeiten wie Pflege des Zählerwesens, Leitungskataster, usw.

Außenpflege der Anlagen (Entfernen von Sträuchern, Rasenmähen).

Lohnverrechnung, Buchhaltung, Verbrauchsverrechnung,usw. Diese Arbeiten werden zum Teil auch im Home-Office erledigt.

Auskunftserteilung über Rechnungen usw. per Telefon von 8 bis 12 Uhr.

Auskunftserteilung per Email (Emails können jederzeit geschickt werden, diese werden auch verlässlich bearbeitet und beantwortet).

Bis auf weiteres eingestellt

Auskunftserteilung im Büro.

Austausch von Wasserzählern (Ausnahme bei Gebrechen, Frostschäden und Gefahr im Verzug).

Errichtung von Hausanschlüssen.

Leitungserweiterungen.

Geplante Sanierungen.

Geplanter Schiebertausch.

Sanierungsarbeiten bei Hochbehältern mit Fremdfirmen.

Bauverhandlungen, Wasserrechtsverhandlungen und div. Besprechungen vor Ort.

 
 
 

  Ihre Trinkwasserversorgung ist weiterhin sichergestellt!

 
 
 
 

zurück                                                   weiter