Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

oben
 
 
 

Der heilsame Einfluss des Wassers auf unsere Vitalität und das Wohlbefinden sind wissenschaftlich abgesichert. Regelmäßige, ausreichende Wasserzufuhr verhindert den Ausbruch vieler gefürchteter Krankheiten. Sogar das Risiko an einem Herzinfarkt zu sterben, wird durch ausreichenden Wasserkonsum halbiert. In einem durchschnittlichen Menschenleben sind es etwa 65.000 Liter Wasser, die so durch den Körper fließen. Täglich genügend Trinkwasser (ohne Kohlensäure) beugt einer möglichen schleichenden Dehydratation unseres Körpers vor. Wer zu wenig trinkt, schadet seinem Körper und sein gesamter Stoffwechsel gerät in Unordnung. Wenn ein Flüssigkeitsdefizit von ein bis zwei Prozent vom Körpergewicht auftritt, spürt man das durch die Austrocknung der Schleimhäute. Weiters nehmen Speichelsekretion und Konzentration ab.  

 

 Zurück                                                        Wer zu wenig trinkt, schadet seinem Körper                                                        weiter