Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

 
 
 

Auf der Suche nach dem verlorenen Schatz bedient sich der WVSB modernster Technik. Um Lecke oder Brüche so rasch wie möglich zu orten, stehen dem WVSB mehrere Geräte zur Verfügung. Eines dieser ist die sogenannte Horchglocke. Diese kommt meistens nach dem Ultraschall-Durchflussmesser zum Einsatz , wenn der Rohrbruch schon auf einen kleineren Umkreis eingegrenzt werden konnte. Hier geht es um feinste Detektivarbeit! Der Rohrbruch wird punktgenau geortet, bevor gegraben wird! Undichtheiten erzeugen Geräusche. Diese sind jedoch sehr unterschiedlich, da verschiedene Werkstoffe der Rohrmaterialen und unterschiedliche Systemdrücke auch unterschiedliche Frequenzen und Töne in der Schallausbreitung bei Leckagen ergeben. Tiefe bis dumpfe Töne entstehen eher bei Kunststoffrohren, metallische Leitungen sind hingegen eher im hochfrequenten Bereich angesiedelt. Hierbei hilft nur die Erfahrung der Mitarbeiter. Eine gute Grundausbildung ist für den Umgang mit der Horchglocke die Voraussetzung für den Erfolg. Diese völlig unterschiedlichen Aufgabenstellungen müssen ständig trainiert werden, denn es geht tatsächlich um viel… Geld! Die Kosten einer Leckage-Reparatur sind im Wesentlichen die Grab- und Wiederherstellungskosten, eine „Fehldiagnose“ kann sehr teuer werden. Durch das laufende Training sammeln die WVSB Mitarbeiter jede Menge Erfahrung, zusätzlich pocht der Verband in solchen Angelegenheiten auf „Teamarbeit“. Die Bestätigung der Kollegen ist immer sehr wichtig, um jeden Zweifel zu beseitigen. Sicher ist sicher, um nicht auf dem Trockenen sitzen bleiben zu müssen… Fortsetzung folgt!  mehr

 

 zurück                        Der Rohrbruch wird punktgenau geortet, bevor gegraben wird                    weiter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 zurück                                  weiter