Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

oben
 
 
 

Pestizide sind Stoffe, die Pflanzen vor Schadorganismen schützen, Nährstoffmangel verhindern, beheben oder die Widerstandsfähigkeit von Pflanzen gegenüber Schädigungen (Viren, Bakterien, Unkräuter) erhöhen (mehr). Seit gut einem halben Jahrhundert setzt die konventionelle Landwirtschaft weltweit systematisch auf die massenhafte Nutzung chemisch-synthetischer Pestizide. Diese Pestizide sind giftig – das ist ihr eigentlicher Zweck - für die Menschen sowie für Umwelt und Natur. Pestizide sind fast ohne Ausnahme auch für Menschen gesundheitsschädlich. Ihre Wirkung auf den Menschen ist in zahlreichen Studien belegt. Diese beachtlichen gesundheitlichen Folgen treten meist nicht unmittelbar auf, sondern  erst viel später. Immer wieder werden erhöhte Pestizid-Rückstände und Grenzwertüberschreitungen vor allem in Obst und Gemüse festgestellt. Das vielfach makellose Aussehen von Trauben oder Äpfeln,  Paprika oder Zucchini  wäre ohne den Einsatz von Chemie oft nicht möglich. Auch über den Umweg des Tierfutters können Pestizide in unsere Nahrung gelangen. Fazit: Immer mehr wird das Grundwasser mit Rückständen von Pestiziden belastet! Der WVSB wird durch die mächtigen Deckschichten sicherlich mittelfristig vom Problem verschont bleiben, aber langfristig wird auch er mit dieser Thematik konfrontiert werden.  Es werden schon - bei spezifischen Pestiziden - Kontrollen mit einem spezialisierten Labor regelmäßig durchgeführt und die gute Nachricht auf unserer Wasseranalyse-Seite lautet stets: "Nicht nachweisbar" Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht. Die Sorge des WVSB ist es, die heutige Qualität des Grundwassers in Zukunft weiterhin sicherzustellen. Eine Erweiterung der Schutz. und Schongebiete ist schon in Planung und im - aus heutiger Sicht unwahrscheinlichen - "Fall der Fälle" könnte die sogenannte Umkehrosmose eingesetzt werden,  da die bestehenden Aufbereitungsanlagen bei gewissen Abbauprodukten von Pestiziden gar keine Wirkung haben könnten. Einziger Wermutstropfen, dieses Verfahren ist mit einem sehr hohen Energieaufwand verbunden…! (siehe auch "Wasseranalyse")

                                                                             Das Südburgenländische Trinkwasser steht unter ständiger Überwachung                                           weiter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

zurück                    weiter