Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

 
 
 

Eine neue (lange) Wasserader wurde verlegt - Teil 1

 

Die bewährte Strategie des Verbandes - auf eine Sicherung der Versorgung für langfristige Spitzenbedarfszeiten ausgerichtet - wird bald nochmal. durch die Errichtung einer Transportleitung zwischen Kemeten und Oberwart erhöht. Diese Leitung soll nicht nur den Feuerschutz im Industriegebiet von Kemeten erhöhen, sie soll auch die Druckschwankungen bedingt durch den hohen Wasserbedarf einiger Betriebe in diesem Gebiet egalisieren. Diese neue Leitung ist Teil der Lafnitztalschiene eine überregionale Leitung (Ringschluss) von Pinkafeld über Grafenschachen Loipersdorf Marktallhau Kemeten bis Oberwart.

Der 1. Teilabschnitt vom Kreisverkehr Kemeten bis zum Krankenhausbehälter hat am 26 März begonnen. Dieser Teilbereich ist ca. 4100 m lang und wird in der Dimension 250 (Innendurchmesser) gebaut. Der WVSB verlegt ausschließlich PE-Rohre und diese haben sich bis dato sehr bewährt. Die Verlegung erfolgt in einer Tiefe von 1,5 Meter. Um die Kosten dieses Großprojekts zu reduzieren hat sich der WVSB mit der Energie Burgenland einen starken Partner ins Boot geholt, der sich an der Asphaltierung der alten Bundesstraße beteiligen wird. Ein zweiter Partner ist derzeit im Gespräch.

 

 Zurück                                       Der 1. Teilabschnitt ist ca. 4100 m lang                                    weiter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zurück                                         weiter