Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

oben
 
 
 

Aufgrund der hügeligen Topographie des Südburgenlands muss das Tiefenbrunnenwasser des WVSB mit viel Energieaufwand aus großer Tiefe (bis 300m) gewonnen und verteilt werden.  Pumpwerke sind erforderlich, um das Wasser in das über 63 km² große Versorgungsgebiet bzw. in die Hochbehälter zu pumpen. Viele kleine Behälter ohne Stromnetzanschluss werden schon mit eigener (kleiner) PV-Anlage versorgt. 2015 stellt aber - in Sachen Energie - einen Quantensprung dar! Der WVSB hat sich entschieden immer größere Teile seiner Energie selbst zu produzieren, und zwar nachhaltig! Den Startschuss stellte das Wasserwerk Güttenbach dar. Seit Jänner 2015 wird ein Teil des erforderlichen Stroms umweltfreundlich produziert. Am Dach des Wasserwerks wurde eine 6,5 kWp Anlage mit 26 PV Platten installiert. Unter Berücksichtigung des voraussichtlichen Jahresertrags von rund 6.800 kWh mit einer projektierten Gesamtleistung von 6,50 kWp wird der CO2 – Ausstoß somit um rund 4 Tonnen pro Jahr reduziert. Die Amortisationszeit beträgt 11 Jahre. Die nächste Etappe ist schon im Gange. Bald wird auch die größte Aufbereitungsanlage des WVSB, das Wasserwerk Oberwart, mit Ökostrom versorgt.  

                                                                       Der WVSB hat sich entschieden ab 2015 Teil seiner  Energie selbst zu produzieren                                   weiter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

zurück                    weiter