Empfang

  Über uns  

Download

 

Team

 

Kontakt

 

Wasseranalyse

 

Über Wasser

 

Zählerablese

 

Links

oben
 
 
 

Wasserverluste

 

Wertvolles Nass, weißes Gold, kostbares Gut. Die deutsche Sprache ist nicht gerade arm an Metaphern, um das wichtigste Lebensmittel Trinkwasser zu bezeichnen. Dieses aber über undichte Leitungen bzw. Armaturen einfach versickern zu lassen wäre reine Verschwendung des Volksvermögens. Darüber hinaus führen Wasserverluste sowohl zu entgangenen Einnahmen als auch zu höheren Betriebskosten für das Versorgungsunternehmen, da etwa die Energie, die für das Pumpen des verschwendeten Wassers aufgewendet werden muss, völlig unnötig verbraucht wird. Das kann tatsächlich ziemlich schnell an die Substanz gehen (siehe Tabelle) daher ist es DIE Aufgabe des WVSB die Wasserverluste ständig im Griff zu haben, weshalb auf diesem Gebiet viel unternommen wird, auch prophylaktisch! Das Trinkwasser wird vom Verband ununterbrochen beobachtet. Dabei hilft der modernste Stand der Technik, nämlich das Leitsystem, mit welchem die Behälterstände, die Behälterpegel sowie die täglichen Einspeisungen in verschiedene Ortsnetze überwacht werden. Darüber hinaus bedient sich der WVSB ebenfalls der modernsten Technik, um im Fall der Fälle Lecke oder Brüche so rasch wie möglich zu orten. Bei der Lecksuche stehen dem WVSB mehrere Geräte zur Verfügung. Eines dieser ist der Horchglocke, der vor kurzem bei der Gemeinde Kohfidisch seine Effizienz eindrucksvoll unter Beweis stellen konnte (weiter). Ultraschall-Durchflussmesser und Korrelator  vervollständigen das „Waffenarsenal“ des WVSB. Fortsetzung folgt!

                                                          Wasserverluste - Kleine Ursache, große Auswirkung                                           weiter
Öffnung Liter/Min. Liter/Std. m³/Tag  m³/Monat m³/Jahr
6 bar          
2 mm

5,00

300,00 7,20 216,00 2582,00
4 mm 18,40 1.104,00 26,40 792,00 9504,00
6 mm 40,00 2.400,00 57,60 1728,00 20.736,00
8 mm 70,20 4.212,00 100,80 3.024,00 36.288,00
3 bar          
2 mm 3,20 192,00 4,60 138,00 1.656,00
4 mm 12,00 720,00 17,20 516,00 6.192,00
6 mm 27,00 1.620,00 38,80 1.164,00 13.968,00
8 mm 48,00 2.880,00 69,12 2.073,00 24.876,00
1,5 bar          
2 mm 1,80 108,00 2,50 75,00 900,00
4 mm 7,00 420,00 10,00 300,00 3600,00
6 mm 15,00 900,00 21,60 648,00 7.776,00
8 mm 27,00 1.620,00 38,80 1.164,00 13.968,00
 

Kleine Ursache, große Auswirkung wie diese Tabelle zeigt! Daher stellen prophylaktisch das Überwachen der Netzanlagen, die laufende Quantifizierung der Rohrnetz -spezifischen Wasserverluste  die Grundlage   für die längerfristige Strategie der Erneuerung dar.

 

 zurück                   weiter